Angebote zu "Sind" (5 Treffer)

Kategorien

Shops

Ich find Schlager toll 2 - schrill schräg + abg...
16,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Stern von Mykonos|Die Liebe ist ein seltsames Spiel / Francis Connie|Ein Freund Ein Guter Freund|EINE KUTSCHE VOLLER MAEDELS|FREMDE ODER FREUNDE|Griechischer Wein / Juergens Udo|HAEMMERCHEN POLKA|ICH WAR NOCH NIEMALS IN NEW YORK / Juergens Udo|99 Luftballons / Nena|SEEMANN (DEINE HEIMAT IST DAS MEER)|ES FAEHRT EIN ZUG NACH NIRGENDWO|Abschied ist ein scharfes Schwert / Whittaker Roger|KONJUNKTUR CHA CHA|KEIN LAND KANN SCHOENER SEIN|ICH WILL 'NEN COWBOY ALS MANN|ICH KOMM BALD WIEDER / Cindy + Bert|DER GROßE ZAMPANO|Waehle 333|SPIEL NOCH EINMAL FUER MICH HABANERO|HIER IST EIN MENSCH|Beiss nicht gleich in jeden Apfel|ZU NAH AM FEUER / Waggershausen Stefan|JIM JONNY UND JONAS|Stimmen im Wind / Werding Juliane|SCHNEEWALZER|DU KANNST NICHT TREU SEIN|HAB SONNE IM HERZEN|Ein Maedchen nach Mass|Die Maschen der Maedchen / Roberts Chris|AUS BOEHMEN KOMMT DIE MUSIK|ZIGEUNERJUNGE|SANTO DOMINGO|HEY BOSS ICH BRAUCH' MEHR GELD|HERZILEIN / Wildecker Herzbuben|SIEBEN FAESSER WEIN / Kaiser Roland|WIR ZWEI FAHREN IRGENDWO HIN|DU|WENN DU DENKST DU DENKST / Werding Juliane|BRUTTOSOZIALPRODUKT / Geier Sturzflug|ALLES NUR GEKLAUT / Prinzen|SOLO TU|OHNE DICH (SCHLAF ICH HEUT' NACHT NICHT EIN) / Muenchener Freiheit|DIE NORDSEEKUESTE|WIR SIND ALLE KLEINE SUENDERLEIN|EINE INSEL MIT ZWEI BERGEN|DSCHINGHIS KHAN / Dschinghis Khan|ICH BIN WIE DU|ICH FIND DICH SCHEISSE|Guten Morgen Liebe Sorgen / Lippe Juergen von der|DER HIMMEL BRENNT|KREUZBERGER NAECHTE / Gebrueder Blattschuss|GUILDO HAT EUCH LIEB / Horn Guildo|KUESSEN VERBOTEN|IM WAGEN VOR MIR / Valentino Henry + Uschi|VERPISS DICH|NUR GETRAEUMT|MOSKAU / Dschinghis Khan|WAHNSINN|WUNDER GIBT ES IMMER WIEDER|MAJOR TOM

Anbieter: Notenbuch
Stand: 08.12.2019
Zum Angebot
Im Namen der Gerechtigkeit - Zwei sind einer zu...
0,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Svenja Gerber ist geschockt als sie ihre eigene Todesanzeige in der Zeitung sieht. Als sie dann auch noch einen Drohbrief mit dem Satz 'Verpiss dich aus meiner Wohnung - zwei sind einer zu viel kurz!' in ihrer Wohnung findet, bekommt die 21-Jährige Panik. Alexander Stephens muss schnellstens herausfinden, ob das alles bloß ein geschmackloser Witz ist oder die junge Frau in Lebensgefahr schwebt.

Anbieter: Joyn
Stand: 08.12.2019
Zum Angebot
Ausgewählte Übungen zur Förderung kommunikative...
46,30 € *
ggf. zzgl. Versand

Examensarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Deutsch - Pädagogik, Didaktik, Sprachwissenschaft, Note: 2, Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Sprache: Deutsch, Abstract: Schulen sind kein Ort des friedlichen und freundlichen Miteinanders. Insbesondere die Kinder unserer Hauptschulklassen zeigen erhebliche Defizite. Die Nichteinhaltung von Regeln, Unpünktlichkeit,Unaufrichtigkeit, Skrupellosigkeit, Unmotiviertheit,Kooperationsschwäche, Ellenbogendenken, Empathielosigkeit, Mobbing, sprachliche Verrohung,Impulsivität, Aggression, Verhaltensauffälligkeiten/-störungen-die Liste ließe sich fortführen-sind an der Tagesordnung. 'Ey Alter, gib mir mal dein Buch rüber....''Verpiss dich, du Opfer. Hol dir dein eigenes.' 'Oh Mann, habt ihr die gehört, Alter?? Bist du dumm, oder was?!'... 'Fick dich, du Hurensohn!' Dieser Ausschnitt ist ein Zitat aus einem Dialog zweier 12-jähriger Schüler einer sechsten Klasse. Das verwendete Vokabular gehört in den festen Wortschatz vieler SchülerInnen. Es fällt auf, dass es weder sachangemessen (Bitte um ein Buch/Ablehnung der Bitte), situationsangemessen (in der Schule im Beisein der Lehrerin) noch einem lexikalischen/grammatikalischen Kontext entsprechend verwendet wird (Schüler A richtet sich an ein Mädchen später an eine ganze Schülergruppe mit 'Alter'). Auch die sozialen Defizite werden deutlich: Es fehlen jede Regel der Freundlichkeit, Grenzen, Respekt. Der schmale Wortschatz ist auf einen grundsätzlich barschen, rauen, diffamierenden Umgangston zugeschnitten, er spiegelt verbal wie non-verbal eine aggressive, feindselige Grundeinstellung dem anderen gegenüber wider: 'aggro' sein ist cool und nährt das oftmals labile, negative Selbstbild. Tägliches Credo ist: Erniedrige ich den anderen, erscheine ich selbst größer. Wie Korte (1996) beschreibt, wollen sich Schulkinder grundsätzlich verträglich und freundlich verhalten: Nur gelingt es ihnen nicht! Diese Vermutung findet Bestätigung in de

Anbieter: Thalia AT
Stand: 08.12.2019
Zum Angebot
Ausgewählte Übungen zur Förderung kommunikative...
53,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Examensarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Deutsch - Pädagogik, Didaktik, Sprachwissenschaft, Note: 2, Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Sprache: Deutsch, Abstract: Schulen sind kein Ort des friedlichen und freundlichen Miteinanders. Insbesondere die Kinder unserer Hauptschulklassen zeigen erhebliche Defizite. Die Nichteinhaltung von Regeln, Unpünktlichkeit,Unaufrichtigkeit, Skrupellosigkeit, Unmotiviertheit,Kooperationsschwäche, Ellenbogendenken, Empathielosigkeit, Mobbing, sprachliche Verrohung,Impulsivität, Aggression, Verhaltensauffälligkeiten/-störungen-die Liste liesse sich fortführen-sind an der Tagesordnung. 'Ey Alter, gib mir mal dein Buch rüber....''Verpiss dich, du Opfer. Hol dir dein eigenes.' 'Oh Mann, habt ihr die gehört, Alter?? Bist du dumm, oder was?!'... 'Fick dich, du Hurensohn!' Dieser Ausschnitt ist ein Zitat aus einem Dialog zweier 12-jähriger Schüler einer sechsten Klasse. Das verwendete Vokabular gehört in den festen Wortschatz vieler SchülerInnen. Es fällt auf, dass es weder sachangemessen (Bitte um ein Buch/Ablehnung der Bitte), situationsangemessen (in der Schule im Beisein der Lehrerin) noch einem lexikalischen/grammatikalischen Kontext entsprechend verwendet wird (Schüler A richtet sich an ein Mädchen später an eine ganze Schülergruppe mit 'Alter'). Auch die sozialen Defizite werden deutlich: Es fehlen jede Regel der Freundlichkeit, Grenzen, Respekt. Der schmale Wortschatz ist auf einen grundsätzlich barschen, rauen, diffamierenden Umgangston zugeschnitten, er spiegelt verbal wie non-verbal eine aggressive, feindselige Grundeinstellung dem anderen gegenüber wider: 'aggro' sein ist cool und nährt das oftmals labile, negative Selbstbild. Tägliches Credo ist: Erniedrige ich den anderen, erscheine ich selbst grösser. Wie Korte (1996) beschreibt, wollen sich Schulkinder grundsätzlich verträglich und freundlich verhalten: Nur gelingt es ihnen nicht! Diese Vermutung findet Bestätigung in de

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 08.12.2019
Zum Angebot